RARITÄTEN

Gestrichene und sehr rare oder limitierte CDs
RARITÄTEN
A Produce + M Griffin - Altara

Artist: A Produce + M Griffin
P: 1999

Die sagenhafte Ambientzusammenarbeit vom Trancemeister aus LA: A Produce und M Griffin (Hypnos Leader & Viridian Sun). Die Musik ist Ambient, minimalistisch, dronig, langsam entwickelnd, spacig und einfach nur exzellent.

Leider schon lange vergriffen, deshalb hier das letzte Exemplar!

28,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Airsculpture - Before the Moon  (2CD Version)

Artists: Airsculpture
P: 2006
LTD 300

Live auf La Gomera in 2005. Aufgenommen während des Ricochet Gathering 2005.
Diese Doppel CDr gab es nur auf dem Konzert des Folgemonats für die Fans die dort vor Ort waren.

Hier das letzte Exemplar!

22,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Airsculpture - Thunderhead

Artists: Airsculpture
P: 1998
Eine der ganz frühen Berliner Schulze Sequenzer Retro Veröffentlichungen, die sich an TD der 70er und 80er Jahre orientiert.

Hier das letzte Exemplar der fabrikgepressten CD!

24,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Akiro Tenere - The Land

Artist: Akiro Tenere (Nik Tyndall)
P: 1993
Musik aus einem Guss. Neben seinen typischen Synthesizerklängen sind hier noch zusätzlich akustische Instrumente verwendet worden, die der Musik von Tyndall einen lebendigen Charakter einhauchen, was aber trotzdem in dieser 3 CD Serie nichts vom Ambientstil vermissen lässt.

Hier das letzte Exemplar!
 
17,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Akiro Tenere - The Sea
Artist: Akiro Tenere (Nik Tyndall)
P: 1993
Dies ist der zweite Teil der 3 CD Serie und hier dreht sich alles um das Element Wasser.
Wir hören zu den himmlischen Chören Wellengeräusche und Brandung.
Ideale Entspannungsmusik für den Urlaub am Meer, oder den Kurzurlaub in den Gedanken.
Musik aus einem Guss. Neben seinen typischen Synthesizerklängen sind hier noch zusätzlich akustische Instrumente verwendet worden, die der Musik von Tyndall einen lebendigen Charakter einhauchen, was aber trotzdem in dieser 3 CD Serie nichts vom Ambientstil vermissen lässt.


Hier das letzte Exemplar!
 
17,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Alhedion - Kosmische Spuren eines Lebens

Artists: Alhedion
P: 2001
Wenig bekanntes Kleinod, zurückhaltendes Instrumentalalbum mit Synthesizermusik im traditionellen Berliner Schulstil von Tangerine Dream und anderen. Schöne Melodien, gute Stimmung. Dieser ist ein Züchter, ich fand es zuerst gewöhnlich, aber jetzt ist es ein Favorit. Wechselt sequenzerbasierte melodische Passagen mit Space-Abschnitten ab. Das Label existiert nicht mehr.

Hier das letzte Exemplar!

19,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Alien Nature - Heisenberg 1

Artist: Alien Nature
P: 2012
Projektalbum über den deutschen Physiker Werner Heisenberg.
Wolfgang Barkowski alias Alien Nature scheint in 2012 recht geschäftig gewesen zu sein, denn nach seinem 2011’er Werk „Station Platforms“ veröffentlicht er zum Ende des Jahres 2012 gleich zwei Werke. Während „Who Goes There?“ als CDR beim SynGate-Label erschienen ist, ist „Heisenberg 1“ (der Titel weist darauf hin, dass wohl weitere Teile folgen werden) im Eigenvertrieb als CDR erhältlich. Das bedeutet allerdings auch, dass der CDR lediglich ein aufklappbares Cover beigelegt ist, das im Innenteil blank ist. Außer den Titeln sind der Veröffentlichung daher keine Infos zu entnehmen.

Vier Longtracks enthält die CDR, deren Laufzeiten zwischen 13:52 und 24:19 Minuten liegen. Thematisch geht es bei den Stücken um das Leben und das Werk von Werner Heisenberg, der durch seine Unschärferelation bekannt wurde und maßgeblich an der Quantentechnik beteiligt war. Wolfgang Barkowski hat quasi eine Art musikalischer Biografie mit dem Album erstellt.
Betitelt sind die Stücke lediglich mit „Part 1“ bis „Part 4“, ohne dass die einzelnen Tracks auf Ereignisse oder Stationen im Leben von Werner Heisenberg hinweisen. Man kann sich als Hörer also seine eigenen Gedanken zu der Musik machen. „Part 1“ bringt es auf mehr als 24 Minuten und beginnt zunächst etwas undefinierbar. Vielleicht ist es die Unschärfe der Klänge, die noch nicht genau aufzeigen, wo es hinführen und wie es weitergehen soll. Nach vier Minuten kommt ein recht technischer Rhythmus hinzu und der Track beginnt Fahrt aufzunehmen. Auch steigt ab diesem Moment die Dynamik an. Wolfgang spielt über dem sehr dominanten Rhythmus (er setzt auch Sounds ein, die entfernt an Jarre erinnern) einige Harmonien.
Nahtlos überführt Wolfgang den ersten Part in „Part 2“, das mit sanften Flächen zunächst zu schweben scheint. Nach dem rhythmischen und druckvollen Opener eine Erholung für die Ohren. Gut fünf Minuten lässt Wolfgang diese Flächen wirken, bevor er dann mit Sequenzerrhythmen und Schlagzeug dann wieder rockiger zu Werke geht. Durch das Schlagzeug bekommt dieses Stück eine Krautrock artige Note, die ihr gut zu Gesicht steht. Im letzten Drittel herrschen dann aber wieder elektronischen Gerätschaften und Sequenzerrhythmen vor, um kurz vor dem Ende noch mal ein rockiges Zeichen durch das Schlagzeug zu setzen. Nach 23 Minuten ist dieser Part dann beendet und geht nahtlos in den 18minütigen „Part 3“ über.
Auch „Part 3“ beginnt zunächst mit Flächen, die jetzt aber bedeutungsschwanger in der Luft hängen. Diese Phase dauert gut fünf Minuten an, in der es auch mal sphärisch und experimentell zugeht. Dann kommt ein ungewöhnlicher, treibender Rhythmus aus dem Off und sorgt für unglaublich hypnotische Stimmungsbilder. Nach gut acht Minuten wird es dann melodischer. Der Track entwickelt sich immer weiter und zieht einen magisch an. Das ist hochgradig spannend.
Mit 13:52 Minuten ist „Part 4“ der kürzeste Track des Albums. Aber eigentlich stehen die vier Stücke als ein Opus zusammen. Dieser Track beginnt ebenfalls sehr geheimnisvoll und bedrohlich. Diese Musik könnte ich mir auch gut als Soundtrack für einen spannungsgeladenen Science Fiction- oder Horrorfilm vorstellen. Diese Phase dauert gut zweieinhalb Minuten an. Dann bestimmen rhythmische und transparente Synthieklänge das Bild. Wolfgang wechselt hier Strukturen, Sounds, Melodik und Rhythmik, was den Track spannend hält.
Auch „Heisenberg 1“, das zweite Album von Alien Nature, das kurz vor Jahresende 2012 noch das Licht der Laser erblickt, bietet hochgradig spannende Elektronikmusik. Mystische Sounds und teils treibende Rhythmen sind es, die bei diesem Album bestechen. Sollte man unbedingt reinhören.

Stephan Schelle, Dezember 2012

Hier das letzte Exemplar!

15,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Alio Die - Kalisz Concert

Artist:  Alio Die
P:  2018
LTD 150

Dieses Album wurde auf dem Kalisz Ambient Festiwal in Polen mitgeschnitten.

Hier die letzte Exemplare!

18,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Alpha Wave Movement - Concept of Motion

Artist: Alpha Wave Movement
P: 1998
Das 3. Album von Kyryluk ist eine Mischung aus vielen Stielen. Hier finden wir Arrangements mit eingängigen Melodien auf weiten Flächen aber auch schnelle Rhythmen mit schönen Sequnezerläufen. Die Energie in der Musik ist ansteckend.

Hier das letzte Exemplar!



38,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Alpha Wave Movement - Cosmology
Artist: Alpha Wave Movement
P: 2003
Auf Cosmology bietet uns Kyryluk alles, was die EM zu bieten hat. Von Ambient über Retro-Sequenzer im Berliner Schule Stil bis hin zu melodischen, rhythmischen Stücken.
Durch das Verwenden von ausgefallenen und bekannten Synthesizersounds ist ihm mit dieser CD ein wundervolles Werk gelungen.


Hier das letzte Exemplar der fabrikgepressten CD!
16,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Alquimia + Roedelius - Voces de mi Tierra

Artist: Alquimia + Roedelius
P:
1999
Hier die Maxi CD Version mit 2 Stücken.
Hans-Joachim Roedelius, der deutsche Elektronik-Pionier und Gründer von epochalen Gruppen wie Cluster oder Harmonia, impulsgebender Kreativpartner von Künstlern wie Eno, Czukay, Rother oder  Baumann und Idol von David Bowie, übt auf die junge Generation der Ambient- und Electronica-Acts von Aphex Twin und The Orb bis hin zu Mouse On Mars oder Stereolab einen größeren Einfluss aus denn je.
Für sein aktuelles Album "Move & Resonate" hat der Klangmaler eine ihm ebenbürtige, illustre und kongeniale Kreativpartnerin gefunden: Die in London lebende, mexikanische Sängerin, Komponistin und innovative Klangschöpfer-in Alquimia bereichert Roedelius‘ Ambientsound- welten um reizvolle Latein- amerika- und Weltmusik-Einflüsse.


Hier das letzte Exemplar!

9,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Amir Baghiri - Time

Artist: Amir Baghiri
P:
1998
Hier hören wir driftende Ambientmusik mit Tribal-Rhythmen im Roach / Rich Stil, mit leichten Sequenzeranspielungen. Die 74minütige CD weist insgesamt sieben Titel mit Laufzeiten, die zwischen 7 und 18 Minuten liegen auf. Gleich der Opener "Timearrow", bei dem Mathias Grassow (er ist ebenfalls als Solomusiker bekannt) an den Keyboards mitwirkt, nimmt im Verlauf des Stückes erst an Rhythmus zu und fällt dann wieder ab, wenn es nur noch von Flächen und Akkorden bestimmt wird. Amir erzeugt hier eine schwebende Atmosphäre.
Amir verbindet auf dem Album moderne elektronische Sounds mit ausgefallenen akustischen Instrumenten. Die folgenden Instrumente sind nur ein Auszug aus dem ungewöhnlichen Repertoire: Didgeridoo, Ney, Surna, Dumbak, Dohol, ja sogar Steine kommen zum Einsatz. Mit seiner Musik erzeugt Amir Stimmungen, die Bilder vor das geistige Auge des Hörers projizieren, es ist praktisch Kopfkino pur. Allerdings findet man auf dem Album keine Melodielinien, jedoch entwickeln sich die einzelnen Stücke langsam durch steigende Rhythmen.

Hier das letzte Exemplar der erste Arya-Label Version!

16,80 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andreas Leifeld - Discoveries

Artist: Andreas Leifeld
P: 1991
Futuristisch in Konzeption und Ausführung erinnert dieses Album noch an den Sequenzergetriebenen Klang der deutschen elektronischen Schule. Doch anders als Tangerine Dream, hat Leifeld es geschafft, Rock-und Pop-Einflüssen hinzuzufügen. Seine zweiteilige Suite "African Dreams" vertieft sich in die Techno-Tribal Welt. Er fügt auch einigen amüsanten politischen Zynismus im letzten Stück, "Same Old Game" ein, indem er durch Schichtung aufgezeichneter Stimm-Fragmente der banalsten Ansprachen von George Bushs elektronische Partituren legt.
Die CD wurde bei Bernd Kistenmachers Musique Intemporelle Label veröffentlicht.

Hier das letzte Exemplar!

19,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andreas Leifeld - Mysterious Messages

Artist: Andreas Leifeld
P: 1990
Diese rare CD erschien auf dem Label von Bernd Kistenmacher Musique Intemporelle im Jahre 1990 und enthält die Stücke, die Leifeld von 1987 bis 1990 in seinem Studio aufgenommen hatte. Er spielt hier ansprechende Synthesizermusik mit leichtem asiatischem Einfluss. In den 11 Stücken kommt sehr viel Abwechslung auf.

Hier das letzte Exemplar!

24,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andreas Leifeld - Something Happens

Artist: Andreas Leifeld
P: 1993
Eingängige, rhythmische Stücke.


Hier das letzte Exemplar!

15,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andy Pickford - Maelstrom

Artist: Andy Pickford
P: 1995

Auch hier wieder ein Meisterwerk der sprudelnden Melodien und perfekt abgestimmten Synthesizer. Eine der besten CDs von Pickford.

Hier das letzte Exemplar.


 

28,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andy Pickford - Terraformer

Artist: Andy Pickford
P: 1994
Dies ist eine Art Fortsetzung der Replicant CD.

Eine der besten CDs aller Zeiten ist diese erste Veröffentlichung von Andy Pickford.
Er schafft es die Blade Runner Stimmung in ausgefeilte eigene Kompositionen mit viel Rhythmen und Melodien umzusetzen. Zeitlos und immer wieder gern gehört.
Leider schon lange vergriffen.

Hier das letzte Exemplar.


 

22,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andy Pickford - Works Vol. II

Artist: Andy Pickford
P: 1997
LTD 500
Signiert von Andy Pickford.
Hier ist das Livekonzert von Pickford in der Derby Guildhall. Zu hören sie Liveversionen seiner besten Stücke sowie neue Tracks.

Hier die letzten Exemplare!

19,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Andy Pickford - Xenomorph

Artist: Andy Pickford
P: 1996
Dies ist die Nachfolge CD von Mealstrom, so knüpft Pickford nahtlos an diesen besten Stil seines Schaffens an. Melodische Stücke, viele Synthesiterpassagen im Retro / TD Stil.
Ein tolles Werk.

Hier die letzten Exemplare, signiert von Andy Pickford!

19,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Apeiron - Twilight People

Artist: Apeiron
P:  1991 / 1994
Auf der zweiten CD von Apeiron geht er noch tiefer in die Materie der melodiösen Berliner Schule Sequenzermusik ein. Ein echtes Highlight.

Hier das letzte Exemplar!

19,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 894 Artikeln)